Online Casino Gewinne versteuern? – So sieht es in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus!

Wer sich mit dem Thema Online Casinos befasst und selbst in die große Welt der Glücksspiele eintauchen möchte, verfolgt in der Regel das Ziel, möglichst viel Geld aus den riskanten Spielereien zu schlagen. Und auch die Steuern beschäftigen viele und sind interessant, da sie ein weiteren Kostenpunkt darstellen könnten. Doch wie genau sieht es mit den Steuern auf Online Casino Gewinne aus und gibt es diese überhaupt?

Ratgeber Poster

Gibt es eine Steuer auf Online Casino Gewinne? – Lage in Deutschland und Österreich

Bevor man sich wirklich mit dem Themenspektrum Steuern auseinandersetzen möchte, muss man vor allem erst mal wissen, ob diese überhaupt gegeben sind. Die Antwort ist ein klares Nein, zumindest was den deutschen und österreichischen Raum angeht. Hier kann man grundsätzlich von einer Steuerfreiheit bei Online Casino Gewinnen ausgehen, was anhand der deutschen Gesetzgebung auch ganz simpel erklärt werden kann. Steuern werden meist auf Einkommen berechnet und dies tritt in Deutschland und Österreich eben nicht zu, da die Gewinne, die man als Online Casino Spieler erzielt, nicht vergleichbar sind mit einem typischen Einkommen. Somit wird das Ganze eben auch nicht versteuert und stellt in den beiden Ländern keinen zusätzlichen Kostenpunkt dar, der von Spielern getragen werden muss. Dies lässt sich auch mit den Gewinnen bei Rubbellos- oder Lotto-Spielen vergleichen, da diese in Deutschland und Österreich ebenso steuerfrei sind. Dennoch ist es in Deutschland eingeschränkt, doch gelegentliche Hobby-Spieler müssen sich keineswegs davon betroffen fühlen. Die Steuerfreiheit tritt nur bei professionellen Spielern, die ihren Alltag mit den Glücksspielen finanzieren, außer Kraft. Diese müssen ihre Gewinne als Einkommen angeben und vom Staat versteuern lassen.

Doch wann ist man überhaupt ein Profi und können bei hohen Gewinnen bereits Steuern verlangt werden? Auch hier dient ein einfaches Nein als Antwort für die letzte Frage. Die Profis, die ihre Gewinne versteuern lassen müssen, stellen eine absolute Ausnahme dar und waren in der Vergangenheit meist auch diejenigen, die dafür propagiert haben, dass es sich bei Online Casinos nicht um Glücksspiele handelt. Somit ist dies wie eine Konsequenz der Aussagen, sodass für diese das Online Casino im Ausnahmefall eben nicht nur Glücksspiel ist. Sorgen muss man sich als einfacher Spieler zumindest keine machen, denn auch bei hohen Gewinnen drohen keine steuerlichen Abzüge.

Als deutscher und österreichischer Spieler genießt Steuerfreiheit und kann sich bei Online Casino Gewinnen auf eine voll ausbezahlte Summe freuen, doch der Bereich Online Casino ist in der Gesetzgebung noch relativ jung und es können natürlich immer Änderungen vorgenommen werden. Zwar ist von einer plötzlichen Versteuerung der Gewinne in nächster Zeit nicht auszugehen, doch trotz alledem ist es sicherlich nicht von Nachteil, wenn man die Belege der Gewinne sammelt und somit auch bei einer Versteuerung gewappnet ist. Dank der Belege kann man auch im Nachhinein beweisen, wie hoch die Gewinne ausgefallen sind und welche Steuern sich daraus ergeben würden. Jedoch ist dies nur ein Tipp am Rande.

Sonderfall Schweiz – So sieht es hier aus

Wie bereits oben beschrieben, kann man in Deutschland und Österreich grundsätzlich von einer Steuerfreiheit auf Online Casino Gewinne ausgehen. In der Schweiz sieht dies allerdings anders aus.

In der Schweiz werden Gewinne, die bei der Tätigkeit in Online Casinos erzielt werden, als Einkommen definiert. Somit ist auch eine Versteuerung dieses Gewinns vorausgesetzt. Der große Unterschied zwischen Deutschland sowie Österreich im Vergleich zur Schweiz liegt prinzipiell darin, dass in der Schweiz keine Steuerfreiheit herrscht. Auch die Gegebenheiten wie die Höhe oder die Grenze unterscheidet sich von Kanton zu Kanton und ist nicht flächendeckend in der gesamten Schweiz identisch. Einige Schweizer Kantone sehen es beispielsweise nicht so eng und grenzen das Ganze mit einer Steuergrenze ein. Ist diese erreicht, so müssen Gewinne versteuert werden. Bei anderen Kantonen fällt diese Grenze auch komplett weg, sodass jeder noch so kleine Beitrag, der gewonnen wird, in die Steuern einfließen muss.

Somit ist das Thema Wettgewinnsteuern bei Online Casinos deutlich anders als in Deutschland und Österreich, wo man davon ausgehen kann, dass man als normaler oder auch regelmäßiger Spieler seine kompletten Gewinne ausbezahlt bekommt. Da mit der Tätigkeit in Online Casinos innerhalb der Schweiz also auch steuerliche Aspekte verbunden ist, ist es ratsam, sich mit dem Steuerberater in Verbindung zu setzen. Das ist vor allen Dingen von großer Bedeutung aufgrund der Unterschiede, die von Kanton zu Kanton herrschen.

Autor dieses Beitrages
Lars Olsen
Lars Olsen
Ich bin Lars Olsen, geboren 1978 in Aarhus, Dänemark. Seit über einem Jahrzehnt arbeite ich bereits in der Casino Branche. Angefangen als Dealer konnte ich schnell zum Floorman bei den Royal Casinos in Dänemark aufsteigen. Anschließend hatte ich 6 spannende Jahre als Consulter bei den Swiss Casinos. Nach wie vor arbeite ich für einige staatliche Spielbanken in Deutschland als Consulter. Ich freue mich auch über jeden Follower auf meinem Google+ Profile.
Kommentare 0
SIND SIE MIT CASINO-BONUS-OHNE-EINZAHLUNG.NET ZUFRIEDEN?

  • 554233
    Besucher haben bereits
    einen Bonus verwendet!
    BESTES ONLINE CASINO  
    €88 Bonus ohne Einzahlung
    • Starkes Bonusangebot inkl. Freispielen
    • Auszahlungen innerhalb von 5 Stunden möglich
    • Übersichtliche und benutzerfreundliche Webseite
    • Lizenzierung aus Malta (MGA)
    BONUS: 20 Freispiele ohne Einzahlung und 1.200€ Willkommenspaket mit weiteren 180 Freispielen
    17419
    haben den Bonus
    Newsletter abonniert!
    Jetzt kostenlosen Casino-Bonus-ohne-Einzahlung.net Newsletter abonnieren!
    Garantiert kein SPAM!
  • Copyright 2017 © Casino-bonus-ohne-einzahlung.net
    All Rights Reserved
    20 Free Spins gratis holen